Handel

Handel

Die City West mit Kudamm und Tauentzien als Kern ist unvergleichlich in Angebot und Mischung. Luxus pur, gediegenes Handwerk, exklusiver Einzelhandel, täglicher Bedarf, Gastronomie der Spitzenklasse und Streetfood, Kaffee oder Wein auf jede nur erdenkliche Art. Nach dem Theater, dem Kino, einer spannenden AG-City-Veranstaltung – oder nach dem Besuch im Zoo.

Wir bringen Sie miteinander ins Gespräch.

 

Die City West ist das mit Abstand größte und umsatzstärkste Einzelhandelsareal in Berlin. Nirgends ist die Stadt als Marktplatz besser verwirklicht als hier – für die Berliner Flaneure wie auch für unsere internationalen Gäste, die in immer größerer Zahl von einem einzigartigen Ambiente angezogen werden. 

Als AG City stärken wir das Besondere dieser lebendigen, multifunktionalen und weltweit einzigartigen Mischung. Durch gute Vernetzung sorgen wir nachhaltig für eine starke Gemeinschaft.

Mit einem durchdachten strategischen Kommunikations- und Stadtentwicklungskonzept stärken wir den stationären Handel in Zeiten der Digitalisierung, moderieren gemeinsame Interessen und entwickeln zukunftsweisende Konzepte und Aktionen. Wir führen international sichtbare Trendshows durch und tun alles, was dem Erfolg unserer Mitglieder dient, sei es mit unserem Einsatz für verkaufsoffene Sonntage, lange Freitage oder einheitliche Ladenöffnungszeiten.

Mit Ihnen zusammen arbeiten für die Attraktivität der City West, damit Flanieren, Einkaufen und Verweilen zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

 

Werden auch Sie Insider!

In unseren Newsletter erfahren Sie als Erste alles über exklusive Events, besondere Angebote, Netzwerkaktivitäten und das Allerneueste aus der City West.

Hier abonnieren >

Handel

Verkaufsoffene Sonntage

26.01.2020

Verkaufsoffener Sonntag am 26. Januar 2020 zur Internationalen Grünen Woche

23.02.2020

Verkaufsoffener Sonntag am 23. Februar 2020 zur Berlinale – Internationale Filmfestspiele Berlin 

21.06.2020

Verkaufsoffener Sonntag am 21. Juni 2020 zum. Jubiläum der Féte de la Musique 

 

 

Verkaufsoffene Sonntage

Ladenöffnungsgesetz

Berliner Ladenöffnungsgesetz:

Verkaufsoffene Sonntage per Allgemeinverfügung 2019: Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales hat die verkaufsoffenen Sonntage für die erste Jahreshälfte 2019 gemäß § 6 Absatz 1 des Berliner Ladenöffnungsgesetzes festgelegt und im Amtsblatt Nr. 46 von Berlin am 16. November 2018 veröffentlicht.

Die Geschäfte dürfen ausnahmsweise:

a) am Sonntag, den 27. Januar 2019 zur 84. Internationalen Grünen Woche,

b) am Sonntag, den 17. Februar 2019 zur Berlinale – 69. Internationale Filmfestspiele und

c) am Sonntag, den 10. März 2019 zur Internationalen Tourismus-Börse Berlin,

jeweils in der Zeit von 13 bis 20 Uhr für das Anbieten von Waren geöffnet sein. Entsprechendes gilt für das Anbieten von Waren außerhalb von festen
Verkaufsstellen. Die Genehmigung zum Offenhalten der Verkaufsstellen gilt unter der Bedingung, dass die Veranstaltung wie geplant an diesem Termin stattfindet.

Eine zusätzliche Anmeldung der Händler beim zuständigen Bezirksamt ist nicht notwendig.

Individuelle verkaufsoffene Sonntage 2019

Die Händler der AG City planen für 2019 zwei individuelle, verkaufsoffene Sonntage. Diese werden  zeitnah veröffentlicht.

Mit Inkrafttreten des neuen Berliner Ladenöffnungsgesetzes seit dem 23. Oktober 2010 dürfen nach § 6 Abs. 2 Verkaufsstellen aus Anlass besonderer Ereignisse, insbesondere von Firmenjubiläen und Straßenfesten, an jährlich höchstens zwei Sonn- und Feiertagen von 13 Uhr bis 20 Uhr öffnen. Die Öffnung ist dem zuständigen Bezirksamt zwei Wochen vorher in Textform anzuzeigen. Die Anzeige ist gebührenfrei.

Folgende Sonn- und Feiertage sind jedoch von einer Öffnung ausgenommen: 1. Januar, 1. Mai, Karfreitag, Ostersonntag, Pfingstsonntag, Volkstrauertag, Totensonntag sowie die Feiertage im Dezember.

Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf:

Tel.: (030) – 030 90 29 29 060, Fax: (030) – 90 29 29 049

Bezirk Tempelhof-Schöneberg:

Tel.: (030) 90 277 24 30, Fax.: (030) 90 277 46 11

Diese Sonderregelung verpflichtet die Verkaufsstellen nicht, ihre Geschäfte in dieser Zeit zu öffnen. Sie gibt dem Einzelhandel lediglich die Möglichkeit zur Sonntagsöffnung. Die tarifvertraglichen und gesetzlichen Arbeitszeitbestimmungen bleiben ebenso wie die Vorschriften des Jugendarbeitsschutzgesetztes, des Mutterschutzgesetzes und des Betriebsverfassungsgesetzes unberührt.

Weiterführende Informationen finden Sie hier >